Alle gegen BILD

Campact hatte mal wieder eine sehr schöne Aktion gestartet.

Arbeiten und arbeiten lassen

Arbeiten Sie? - Zumindest Frauen mit kleineren Kindern werden diese Frage kennen, komisch, bei Männern wird dieser Umstand einfach vorausgesetzt. Dabei ist doch Arbeit offenbar sehr wichtig: Sie erst legitimiert unser Dasein, denn wie heißt es so nett von Herrn Müntefering? Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen. Richtig. Also werde ich ab heute schon mal das Essen für die Katzen einsparen! Die liegen schließlich auf dem Sofa. Das ist nicht wirklich Arbeit zu nennen.

Was war dagegen mein Steuerberater! Der Mann machte meine komplette Steuererklärung, mit

Ein Kind ist kein Pony

Ein Pony ist ein halbes Pferd, braucht einen halben Ballen Heu pro Tag, eine halbe Portion Müsli und zählt im Allmenderecht ebenfalls so viel wie ein halbes Pferd. - Eine einfache Rechnung, dachten sich die "altem Adel" entstammenden Politikgrößen in Berlin: Was dem Rosse recht, ist dem Untertan billig, folglich ist ein Kind ein halber Mensch! Damit aber war das Bundesverfassungsgericht, zumeist aus belesenen und gebildeten Bürgerlichen bestehend, so gar nicht einverstanden und verurteilte

Mary Henn - Es war einmal ein Hühnchen

Huhn

Einst lebte ein kleines Hühnchen fröhlich und friedlich irgendwo auf der eurasischen Platte. Der Name des Hühnchens war Mary, und es taperte jeden Morgen unbekümmert durch lichte Wälder und Gehölz, um sich sein Futter zu suchen.

Brief der Doro-Chiba, der Eisenbahnergewerkschaft von Chiba, Ostjapan

Jour Fixe Gewerkschaftslinke Hamburg

Wir halten diese Mail der japanischen Eisenbahnergewerkschaft für so wichtig, daß wir sie sofort weiterleiten.

Im Gegensatz zu den bürgerlichen Medien, die uns mit nonsens-Meldungen über Fukushima überfluten, aber relevante Berichte unterschlagen, ist diese Botschaft unserer japanischen KollegInnen von hohem inhaltlichen Wert. Während das Prinzip der bürgerlichen Medien, alle Ereignisse auf Sensationen und Reize hin auszupressen und zu vermarkten und übergehen zum nächsten Thema, das gut zu verkaufen ist - vor kurzem war es über Tage der tote Eisbär Knut - geht es unseren KollegInnen in Japan um das Gegenteil: Schilderung der katastrophalen Realität, Hilfe und Kritik am kapitalistischen System. Sie berichten von der Situation in den verwüsteten und verseuchten Gebieten und der praktischen Hilfe der japanischen KollegInnen. Und sie stellen einen Bezug her zu den Verursachern der Katastrophe: „Die Logik des Kapitals hat es hervorgerufen”...„Wir rufen euch auf, diejenigen fortzujagen, die für den Bau von Atomkraftwerken eintreten und damit nur ihre kapitalistischen Interessen auf Kosten der arbeitenden Menschen verfolgen”.

Inhalt abgleichen